10/11.7.

Erster Podestplatz in der !!!

Letztes Wochenende war die IDSM zu Gast in der auf der Kartbahn Dahlemer Binz.

Diese Strecke wurde dieses Jahr erstmals ins Programm der Rennserie genommen und war somit für alle Fahrer neu!

Geplant war eine frühzeitige Anreise zur Kartbahn um am Freitagabend noch die Strecke kennen zu lernen. Einige größere Staus auf der Autobahn führten aber dazu dass wir erst gegen 19Uhr dort ankamen und leider kein Fahren mehr möglich war. Ein geplanter Besuch beim Scooter-Center viel durch den Stau auch ins Wasser. L Na ja, wird bestimmt noch dieses Jahr klappen.

Am Samstag war zu erst einmal das freie Training angesetzt und ich war gespannt ob mein Gilera Runner nach den großen Problemen vor 3 Wochen in Wittgenborn wieder vernünftig laufen würde? Leider war dies nicht der Fall, der Motor hatte immer noch unerklärliche Aussetzer aus einigen Kurven heraus. So blieb mir statt die Strecke kennen zu lernen, nichts anderes übrig durch Austausch div. Teile den Fehler endlich zu finden. Schuld war dann nach über 4 Stunden suchen (bei 33°C im Lederkombi) der Vergaser der jetzt durch einen vom letztem Jahr ersetzt wurde!

In den beiden Zeittrainings kam ich dann endlich einmal zum fahren, und mit Startplatz 6 war ich unter diesen Umständen auch zufrieden. Am Samstagabend tobte noch ein gewaltiges Unwetter mit Gewitter, Starkregen und Hagelkörner die aussahen wie Eier! So etwas heftiges habe ich vorher noch nie auf einem Rennplatz erlebt, überall weggeflogene oder Kaputte Zelte,

es sah am Sonntagmorgen aus wie nach einem Mini-Tornado!!!

Der Rennsonntag begann dann erst einmal später um den Teams die Möglichkeit zu geben die groben Schäden zu beseitigen. Das erste Rennen lief für mich nach einem gutem Start (Platz 4)

nicht so gut, da ich mich für zu schwere Variorollen entschieden hatte. Im Ziel war Platz 5 nur möglich weil kurz vor dem ende noch 2 Fahrer ausgefallen sind!

Für das zweite Rennen habe ich dann die Variomatik geändert was sich als goldrichtig erwies.

Ich konnte gleich in den ersten Runden einige Fahrer überholen und war dann lange Zeit auf Platz 4 bis eine Runde vor dem Ende Kevin Chadrysiak und Markus Andruchiewicz vor mir Stürzten, und ich so auf einmal auf Platz 2 lag. Leider konnte ich diesen Platz nicht halten, da 2 Kurven vor dem Ziel mir eine Überrundung sehr viel Zeit gekostet hat und Kevin noch an mir vorbei kam. Mit Platz 3 bin ich nach diesem schweren Wochenende aber auch sehr Happy gewesen – Mein erster Podestplatz in der IDSM in diesem Jahr.

Die nächsten Rennen: 25.7. auf dem Harzring (RH-Scooter-Cup)

31.7. in Wackersdorf (IDSM)

Weitere Infos und Ergebnisse unter: www.idsm-online.de

Thomas Heck

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar