Ich bin Heiko Fröse, Inhaber von HT Motoren (HTPARTS.EU), geboren 1980 in Dordrecht in den Niederlanden. Meine Leidenschaft für Mopeds und Motorräder war schon da, als ich noch in den Windeln lag, nahm aber ab dem Alter von 14 ernsthafte Formen an. Mein erstes Moped war eine Puch Maxi, die ich gerne fuhr, an der ich aber bald mehr schraubte als sie zu fahren. Das lag nicht so sehr daran, dass sie dauernd kaputt war, sondern daran, dass ich einfach mehr Leistung aus ihr herausholen wollte.

Die Mopeds, Roller und Schaltmopeds, die folgten, fuhren nie die vorgegebene Werksgeschwindigkeit 😊. Ab meinem 16. Lebensjahr arbeitete ich in der Garage meiner Eltern oder im Hinterhof eines Kunden. Mein Kundenkreis wuchs durch Mundpropaganda von Freunden und Bekannten in Dordrecht und Umgebung, Werbung im Internet führte zu einem Kundenstamm in den gesamten Niederlanden und Belgien.

Im Alter von 21 Jahren nahm ich zum ersten Mal am 150m-Scooter-Sprint teil und erreichte auf Anhieb einen 5. Platz. Ich wollte meinen Motor und meinen Zylinder tunen lassen und ging mit meiner Geschichte, der schnellste in den Niederlanden zu sein, zu Freddy Koopmans. Er sagte daraufhin sofort, dass dies nicht machbar sei.

Ich ließ meine Sachen liegen und in den darauffolgenden Tagen ging mir ständig durch den Kopf, dass es laut Freddy nicht machbar sei. Ich aber wollte es so sehr, dass ich meine Sachen wieder abgeholt habe und mich selbst ans “tunen” begab. Und so begann es auf dem Couchtisch in meiner 40m2 großen Wohnung mit dem bekannten Dremel.

Natürlich ging nicht alles von selbst, aber in den folgenden Jahren entwickelte ich immer mehr Kenntnisse und Fähigkeiten, mit denen ich und später mein Fahrer und guter Freund Henk van den Heuvel (Henk from the Hill DSSC) mit dem Scooter-Sprint viele Titel und Rekorde gewannen.

In den folgenden Jahren wuchs das Unternehmen mit Kunden in der ganzen Welt. Im Jahr 2018 begann HT Engineering mit der Verlagerung von Tuning, Überholung und Wartung auf die Entwicklung und Produktion von Maxiscooter-, Moped- und Oldtimerteilen. Der Fokus liegt hauptsächlich auf der Herstellung von Plug-and-Play-Qualitätsprodukten für die Straße, die alle in den Niederlanden hergestellt werden.

Jetzt, 4 Jahre später, stellen wir fest, dass die meisten unserer Aufträge aus dem Ausland kommen und nicht mehr aus den Niederlanden, wo wir ansässig sind. Hauptsächlich Kunden aus Europa, vor allem aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Österreich und Spanien, aber auch aus Neuseeland, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Aruba, Bonaire, Curaçao, St. Maarten usw.

Wir fertigen CNC-Dreh- und Frästeile in Serie für Kunden und Kollegen im In- und Ausland, wobei wir uns ab 2023 auch mehr und mehr auf den Business-to-Business-Vertrieb konzentrieren wollen.

Neben einigen anderen internationalen Anbietern hat auch das Scooter Center unsere Produkte in ihren Webshop aufgenommen.

Hierfür möchte ich mich bei Scooter Center und insbesondere bei Michael, Daniel, Alex, Uwe und Frank bedanken!

Mit freundlichen Grüßen,
Heiko