Getriebe -BENELLI Typ Bull- Vespa V50, V90, 50N, PV125, ET3, SS50, SS90, PK S, PK XL1, PK XL2, ETS - (12/58, 13/42, 15/38, 17/37 Zähne)

Neues Vespa Tuning  Vespa

Neues Benelli Getriebe Vespa?

Naja, so neu sind die Benelli Getriebe ehrlich gesagt nicht: STEFANO BENELLI  ist bereits seit den 80ern mit dem Vespavirus infiziert. Im Mutterland der Vespa gibt es seit je her Vespa-Tuning und Motorsport wie Beschleunigungsrennen, Rundstreckenrennen und Vespa-Cross. Als leidenschaftlicher Tuner ist Stefano in der Vespa-Renn-Scene aktiv.

Die Geschichte der Tuningmöglichkeiten des Vespagetriebes in Deutschland ist recht übersichtlich. Zunächst gab es meist viel zu lange Primärübersetzungen von den Platzhirschen wie DR, Polini, Malossi und Pinasco. Dann gab es für die PX 200 den „kurzen 4. Gang“ aus einer  Vespa T5, oft bekam der Roller auch gleich noch den passenden Kotflügel verpaßt. Die Vierscheibenkupplungen mit meist viel zu harten Federn und kugelgelagerte Andruckplatten wurden bald von der „Cosa-Kupplung“ abgelöst, die bis heute, von bgm weiterentwickelt, als Superstrong Kupplung für viele DIE Vespa Kupplung überhaupt ist. Irgendwo dazwischen gab es schon ein mal ein Vespa PX 5-Gang Getriebe, das wohl leider nicht sehr haltbar war.

Zu dieser Zeit fuhr man in Italien schon die High End – Vespa Tuning Getriebe von Benelli. Bekannte Tuningschmieden wie ZIRRI oder BFA/BFG lassen bei Benelli die Getriebe fertigen. In Deutschland sind die Vespa Benelli Getriebe weitestgehen unbekannt, und schwer zu bekommen. Das ändert sich jetzt, das Scooter Center hat die von Stafano Benelli ins Programm genommen.

Benelli Vespa Getriebe für PX & Co im Scootershop

Warum ein Benelli Vespa Getriebe?

Einen Leistungsfähigen Vespa-Motor zu bauen ist dank der vorhandenen Auswahl an Komponenten heute kein Problem mehr.

Wahre Hubraum-Riesen wie z.B. der M244 und  M200 von Quattrini, oder der Malossi MHR 221 schaufeln nicht selten über 30Nm Drehmoment an das Hinterrad.

Dank des hohen Drehmoments sind recht lange Primär-Untersetzungen fahrbar, die in Kombination mit einem gut abgestuften Getriebe einen sehr elastisch fahrbaren Motor entstehen lassen.

Aus der Nähe von Parma/Italien kommen dafür geeignete Getriebe von Stefano Benelli, die sowohl von der Verarbeitung und von der Bandbreite der Abstufung her, perfekt zu Leistungsgesteigerten Motoren passen. Die Benelli Getriebe für Vespa haben sich durch

  • top Verarbeitung
  • Bandbreite der Abstufung,
  • Zuverlässigkeit und
  • präzise Fertigung

in den italienischen Rennserien etabliert und glänzen auch nach einem harten 24h Stunden Rennen noch wie neu.

Scooter Center schnelle Lieferung 

Benelli Getriebeteile für Vespa Largeframe

Benelli Vespa Getriebe für PX & Co im Scootershop

Für sportlich gefahrene Motoren im Largeframe-Bereich, bietet Benelli verstärkte Nebenwellen an. Die Serie „Drag Cluster“ wird mit einer durchgehenden Verzahnung auf dem dritten und vierten Gang gefertigt und mit einem eignen Gangrad für den vierten Gang ausgeliefert.

Durch diese Art der Fertigung kann ein extrem widerstandsfähiges Zahnmodul ausgewählt werden, was die Benelli Nebenwellen zur ersten Wahl für hoch belastete Motoren macht. Die kurz und knackig abgestuften Nebenwellen werden am besten mit einer längeren Primär kombiniert.
Die Primäruntersetzungen von bgm bieten hier den Vorteil, dass das Modul, wie bei den Benelli-Getrieben, sehr stabil gewählt werden kann.

 

Auch Touring Getriebe erhältlich

Benelli Getriebe Vespa für die Largeframe und Smallframe Motoren sind von Benelli auch Touring-Varianten der Nebenwellen verfügbar. Hier wird das Know-how mit ausgesucht guter Verarbeitung und Material-Auswahl kombiniert. Diese Nebenwellen können jeweils mit der originalen Getriebe-Abstufung gefahren werden und verkürzen wahlweise den Sprung von Gang III auf Gang IV oder auch die Abstufung zwischen Gang II, III und IV.

Um das richtige Getriebe oder besser gesagt, die passende Getriebe-Abstufung zu finden, ist eine Orientierung an den Fahrleistungen von einem originalen Motor, im LF Bereich der  PX200 sinnvoll. Bei einer Geschwindigkeit von ca. 100km/h, dreht der Motor einer PX200 um die 6000U/min und leistet dabei ca. 10PS am Rad.

Wird jetzt der vierte Gang kürzer, um den Sprung von Gang III auf Gang IV zu verkürzen, wird bei gleicher Drehzahl des Motors in Gang IV nur noch eine geringere Geschwindigkeit erreicht.

Um die Geschwindigkeit bei gleicher Drehzahl wieder anzuheben, empfiehlt es sich also die Primäre Untersetzung wieder zu verlängern. Im Endeffekt ist der Motor dadurch also bei ca. 6000U/min wieder 100km/h schnell, mit dem Vorteil, das der Sprung vom dritten in den vierten Gang deutlich kürzer ist und der Motor im vierten Gang besser beschleunigt. Weiterer, angenehmer Effekt ist, dass durch den längeren Primärantrieb die Gänge I und II bei einem Leistungsgesteigerten Motor nicht mehr so aggressiv wirken und sich auch derersta und  zweite Gang elastischer und kontrollierbar nutzen lässt.

Hier einmal graphisch dargestellt im Vergleich – PX200 original zur Benelli Nebenwelle kurzer dritter + kurzer vierter Gang mit einer bgm Primär.

Die Gangräder auf der Hauptwelle sind hierbei identisch mit 57-42-38 und 35 Zähnen.

 

Dem oben genannten Beispiel folgend, eignen sich die folgende Kombinationen von Nebenwellen und Primär-Untersetzungen:

Nebenwelle -BENELLI- Vespa PX 12-13-16-19 – kurzer dritter Gang, extra kurzer vierter Gang : Primär-Kit -BGM PRO, Typ Cosa2/FL Primärrad BGM Pro 62Z Vespa PX Z24/62 (2,58)

Nebenwelle -BENELLI- Vespa PX 12-13-17-20 – kurzer vierter Gang : Primär-Kit -BGM PRO, Typ Cosa2/FL Primärrad BGM Pro 63Z Vespa PX Z23/63 (2,74)

 

Benelli Getriebeteile für Vespa Smallframe

Benelli Vespa Getriebe für V50, PK & Co im Scootershop

Gleiches gilt auch für die Benelli Getriebe der Vespa Samllframe.

Von Benelli sind hier verschiedene Nebenwellen für den Touring-Bereich und komplette Getriebe für den Racing-Einsatz verfügbar.

Für die große Tour sind die Nebenwellen mit kurzem vierten Gang und kurzen dritten, kurzen vierten Gang erhältlich.

Als Beispiel dienen hier die Fahrleistungen einer origianlen Primavera 125 . Wie bei unserem Beispiel mit der PX200 wird hier ebenfalls der zu lang geratene Sprung vom dritten in den vierten Gang verkürzt und mit einer passenden Primär wieder die zu erreichende Endgeschwindigkeit angepasst.

Hier also einemal mit der origianlen Primär 24-61 der Primavera und einer bgm Primär 27-65 und der Nebenwelle mit dem kurzen vierten Gang.
Deutlich kann man sehen dass die Gänge 1,2, und 3 etwas länger werden und der Sprung von Gang 3 auf Gang 4 wird etwas kürzer. Der Motor hat also die Chance beim schalten
von der Drehzahl her gesehen, dann wird anzupacken, wenn ausreichend Leistung zur Verfügung steht um auch unmittelbar nach dem Schaltvorgang weiter zügig zu beschleunigen.

 

 

Für die Rennstrecke oder die sportliche Fahrweise bietet Stefano Benelli ebenfalls eine umfangreiche Auswahl an Komponenten an.

Angefangen bei Primärrädern um vorhandene, gerade verzahnte Primärantriebe 3.00 und 2.56 zu verändern, über eigene Primärantriebe inklusive verstärktem Reparatur-Kit, bis hin zu kompletten Getriebe-Lösungen.

Im Besonderen ist die verstärkte Hauptwelle zu erwähnen. Durch die Materialauswahl und das Vergütungsverfahren, entsteht ein extrem belastbares Bauteil.

Im Gegensatz zu anderen, intalienischen Herstellern, verfügt die Antriebswelle von Benelli weiterhin über die übliche Verjüngung im Schaft. Dadurch haben auch anspruchsvolle Lösungen im Bereich der Kupplung ausreichend Abstand zur Hauptwelle. Bei anderen Herstellen werden die Hauptwellen meist unnötig dick ausgeführt, sa dass eine Hartz4 Kupplung im Extrem-Fall die Hauptwelle berühren kann.

Benelli Getriebe Vespa Set Vespa Smallframe

Die Top-Lösung stellt sicher das GPR oder BULL Getriebe dar.

Das GPR Benelli Getriebe Vespa wird ohne Hauptwelle geliefert und kann mit einer Piaggio Hauptwelle kombiniert werden.
Zusammen mit der Hauptwelle wird das Getriebe dann „BULL“ bezeichnet.

Die Abstufung der Gänge bleibt mit 12/58, 13/42, 15/38, 17/37 Zähnen identisch. Je nach Leistungsverlauf des Motors, kann das Getriebe mit einer 2.60 BGM Primär oder mit einer 2.56 standard Primär kombiniert werden.

Vergleich zum Original-Getriebe

1.Gang 2.Gang 3.Gang 4.Gang
Original PV125/ET3/PK 10/58 14/54 18/50 22/46
BENELLI GPR / BULL 12/58 13/42 15/38 17/37

Getriebe -BENELLI Typ GPR- Vespa V50, V90, 50N, PV125, ET3, SS50, SS90, PK S, PK XL1, PK XL2, ETS – (12/58, 13/42, 15/38, 17/37 Zähne)

Artikelnr.

BENELLI Getriebe Vespa GPR
Die hier angebotene GPR Version ist ein spezielles, eng gestuftes Renngetriebe, das auf maximalen Vortrieb auf der Rennstreck konzipiert wurde. Die ersten drei Gänge sind länger als in Serie ausgelegt, der vierte Gag ist deutlich kürzer. Die Gangsprünge untereinander sind ab dem zweiten Gang verkürzt. So ergibt sich ein sportlich eng gestuftes Getriebe das von seiner Gesamtuntersetzung nur wenig kürzer als ein Seriengetriebe ist (bei 9000U/min im vierten Gang ca. 5km/h). Die deutlich stabiler gefertigten Zahnräder samt Nebenwelle sind somit ideal für den Einsatz im Rennbetrieb oder für sportlich orientiere Fahrer deren Motor von einem eng gestuften Getriebe profitiert.

(12/58, 13/42, 15/38, 17/37 Zähne)

Das Benelli GPR Getriebe bildet eine Einheit und kann nicht mit Getrieberädern anderer Hersteller kombiniert werden. Es verfügt über ein spezielles Kickstarterritzel welches mitgeliefert wird.

 

Getriebe BENELLI BULL Vespa V50, V90, 50N, PV125, ET3, SS50, SS90, PK S, PK XL1, PK XL2, ETS – (12/58, 13/42, 15/38, 17/37 Zähne)

Artikelnr.

BENELLI BULL
Das Komplettgetriebe Benelli Bull besteht aus dem GPR-Set, enthält zusätzlich jedoch eine verstärkte Version der Hauptwelle samt Schaltklaue, Schaltfeder, Schaltkugeln, Schulter- und Seegerringe. Die Hauptwelle wird bereits komplett montiert und einjustiert geliefert.

Benelli Vespa Getriebe für PX & Co im Scootershop

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar