Pinasco

Motorgehäuse Vespa T5 von Pinasco

Gerade hat uns von Pinasco die Nachricht erreicht, dass die lange angekündigten Motorgehäuse für die Vespa T5 am kommenden Donnerstag bei uns ankommen sollen.

Die Motorgehäuse der seltenen Vespa PX125T5 waren schon von jeher rar gesät. Um so mehr freuen wir uns, dass sich bei den Produkten für die T5 wieder was tut.

Membran und Drehschieber Motoren für Vespa T5

Pinasco bietet jetzt direkt zwei Alternativen an. Wie bei den PX Motorgehäusen auch, wird es für die T5

  • einen klassischen Drehschieber (Master) und Artikelnummer: PN26482024
  • ein Motorgehäuse mit Membran (Slave) geben. Artikelnummer: PN26482025

Preislich werden die T5 Motorgehäuse etwas über der PX Variante liegen.

Mehr technische Details können wir Dir auch erst geben, wenn in den kommenden Tagen die ersten Motorgehäuse bei uns eingetroffen sind. Wir halten Dich hier im Scooter Center Blog auf dem Laufenden.

T5 Motor aufbauen

Um einen solchen Motor zu komplettieren, ist es am einfachsten, direkt das passende Motorrevisionskit mit zu bestellen: Motorrevisions-Set Vespa 125T5

Motorrevisions-Set -OEM QUALITÄT- Vespa T5 125cc Artikelnr. 3330409

Infos zu einem super passenden Auspuff findest Du hier Vespa T5 Auspuff

bigbox-vespa-t5-bgm1012tr4

Erste Bilder vom Pinasco T5-Motor

Hier einige Bilder die uns Pinasco zur Verfügung gestellt hat.

Die Motorgehäuse werden voraussichtlich mit allen festen Stehbolzen und passenden Silentgummis für die Motortraverse und Stoßdämpferaufnahme ausgeliefert.

 

Pinasco Motorgehäuse für Vespa

Die Pinasco Motorgehäuse sind sehr hochwertige Ersatzmotorgehäuse aus feinstem Aluminiumdruckguß. Sie bieten neben der sehr präzisen Bearbeitung auch viele Besonderheiten, die gerade für Tuner sehr interessant sind.
Neben den deutlich größeren Dichtflächen an Zylinderfuß und Vergasereinlaß bietet Pinasco die Gehäuse auch als Version mit Membraneinlaß an. Diese, im Automatiksektor bereits lange zum Standard gehörende, Ansaugtechnik bietet auch großen Vergaser einen ordentlichen Durchlaß zum kräftigen durchatmen. Weitere Verstärkungen im Guß, ein größeres Kurbelwellenlager sowie der tolle Lieferumfang runden das superbe Gesamtbild des Pinasco Motorgehäuses perfekt ab.

Die Gehäuse werden in zwei Varianten gefertigt:
MASTER = DREHSCHIEBEREINLASS (WIE AB WERK PIAGGIO)
SLAVE = MEMBRAN GESTEUERT

Es können die Motorinnereien sowie Zündungskomponenten aller 125-200ccm Modelle ab Baujahr 1982 übernommen werden. Die Komponenten ab Baujahr 1984 sind aufgrund des verbesserten und stabileren Getriebes sowie der leistungsstärkeren Lichtmaschine vorzuziehen. Gut geeignet als Spendermotor ist auch der Motor der COSA Modelle. Deren Motorblock ist äußerlich anders, verwendet aber die gleichen Innereien wie die PX Modelle ab 1992.

Beide Versionen verfügen über die gleichen sinnvollen Verbesserungen:

  • MATERIAL
    Hochwertiger Aluminium Druckguss mit feiner Oberfläche
  • DICHTFLÄCHEN
    Sehr präzise gefräste Dichtflächen
  • STÄRKER
    Versteifungsrippen im Bereich der Hauptwellenlagerung auf der Schaltrastenseite und der Stoßdämpferaufnahme
  • MASSIV
    Deutlich mehr Material im Bereich der Zylinderfußdichtfläche und dem Vergasereinlass
  • WELLENDICHTRING
    Die Gehäuse sind für die Aufnahme eines Metallwellendichtringen (Kupplungsseite) gefertigt. Hier bitte immer die Ausführung für die 200cc Versionen mit brauner Dichtlippe verwenden.
  • PASSUNG
    Zwei zusätzliche Passbuchsen = Kurbelwellen mit überlangem Hub können auf die Zentrierkante der Limahälfte verzichten. Maße Passbuchsen AØ=9,95mm, IØ=8,40mm, h=13,80mm
  • GUMMIS
    Die Bohrungen für die großen Silentgummis betragen Ø=44mm (Original Piaggio Ø=43mm).
    Die beiliegenden Silentgummis sind steifer und bieten eine bessere Führung des Motors im Rahmen.
    Piaggio Silentgummis passen ebenfalls. Lösungen mit Metallbuchse oder ohne Vorspannung passen im Regelfall nicht, sofern diese für Piaggio Motorgehäuse gefertigt wurden (Jockey, PLC).
  • NUMMER
    Die Motorgehäuse verfügen über keine eingeprägte Motornummer oder Präfix
  • ÖLBOHRUNG
    Kein Abtropfloch für Getriebeöl = Das unsinnige Abtropfloch das anzeigt ob der innenliegende Wellendichtring defekt ist, wurde weggelassen*.

*Unser Tipp: Gedichtetes Lager sowie außenliegenden Wellendichtring mit entsprechender Bremstrommel fahren.


BESONDERHEITEN DREHSCHIEBER VERSION
– Extragroße Dichtfläche über beide Motorhälften, für alle Ansaugstutzen passend
– Kann als 1:1 Ersatz für ein originales Motorgehäuse verwendet werden
BESONDERHEITEN MEMBRAN VERSION
– Mittiger, vollflächiger Membraneinlaß
– Inkl. Membranansaugstutzen, inkl. Membran im RD350 Format (Lochstich 58x48mm)
– Ansauggummi 360° drehbar, Anschlußweite Vergaser= Ø34mm
– Gummi passend für Keihin PWK28, Mikuni TMX27/30, Dell’Orto PHBH28/30, VHS24- 30
– Keine Achse für Ölpumpenansteuerung eingegossen
– Keine Bohrung für Ölpumpenantrieb

Die beiliegende Passbuchse für die Nebenwelle muss selbst eingesetzt werden
Sollen andere Getriebekomponenten als die der PX Modelle ab 125cc verwendet werden, bitte vorher die Nebenwellenachse auf Kompatibilität prüfen und ggf. abändern.
Alle Stehbolzen bitte mit hochfestem Schraubenkleber einsetzen. Die Zylinderstehbolzen haben kein einseitiges Übermaß wie original bei Piaggio üblich. Daher auch hier die mitgelieferten Pinasco Zylinderstehbolzen einkleben. Wir empfehlen alle Gewinde nachzuschneiden und mit Druckluft zu säubern.
MONTAGEHINWEIS:
Das lichtmaschinenseitige Kurbelwellenlager NU205 sitzt nicht bündig im Motorgehäuse.
Es steht ca. 1mm in Richtung Kurbelwelle hervor.

LIEFERUMFANG

· DREHSCHIEBER
– Alle Stehbolzen
– Silentgummis + Unterlegscheiben für Silentgummis
– Gehäusedichtungen
– Buchse für Nebenwellenachse

· MEMBRAN
– wie oben, zusätzlich enthalten:
– Ansaugstutzen inkl. Membran, Ansauggummi, Dichtung und Kleinteile
HINWEIS: Keine Schrauben für die Befestigung des Ansaugstutzens auf den Motorblock beiliegend (siehe: Zubehör)

This post is also available in: English Italiano Français Español

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar