Maryzabel Classic Day Vespa Lambretta

Hallo, ich bin !

Ich bin Trainee beim Scooter Center. Komme aus Kolumbien und nehme euch im Blog mit zu meinen großen und kleinen Abenteuern, blicke mit euch hinter die Kulissen beim Scooter Center und nehme euch mit zu Rollertreffen.

6. Der große Tag ist gekommen!

Dank der Gastronomen, Hersteller, Eventveranstalter, Partner, Clubs und vieler Teilnehmer, die am Scooter Center anwesend waren, hatte ich das Glück, mehr über Highlights und Raritäten zu erfahren:

  • Die Twin Vespa mit den zwei PX Malossi 244 Motoren und Christian persönlich kennenzulernen, was genauso viel Spaß macht wie Christians Grund für den Bau: „zu viel Platz an auf der linken Seite und zu wenig Leistung auf der rechten Seite“

  • Der Grad der Spezialisierung, der erreicht werden kann, mit den klassischen Schönheiten der
    Hoffmann Rennstaffel & Werkshalle die, die Rohrlenker-Modell (Wideframe: Lampeunten, Faro Basso,..)  der Vespas von Piaggio und Lizenzbauten ACMA, Douglas, aber speziell die Hoffmann Vespa, die in Deutschland von Hoffmann in den Jahren 49 bis 57 hergestellt wurden, in perfektem Zustand erhalten und vor allem auch fahren!!
  • Das Testen vom Raging Rhino, einer magischen Unterstützung, die den Roller beim Transport an seinem Platz hält eine von viele buchstäblich „verrückten“ Lösungen im positiven Sinn von Wolfgang /Crazy Monkey Development,
  • Scootering goes Green: Der Verzicht auf Plastik (bei Verpackungen ;-) ) und die Idee von Franz, dass jeder Teilnehmer der Alp Days einen Baum in Zell am See pflanzen wird.

Was mich unter anderem immer wieder erstaunt und was Du in den Interviews sehen kannst, die ich dir angetan habe – Wenn du es schaffst, mein „Deutsch“ zu verstehen… ich muss sagen, dass die Ereignisse in Deutschland eine große Herausforderung für mich waren und sind. Denn mich in eine Gruppe von Muttersprachlern zu integrieren, technische Details und Humor zu verstehen und das mit meiner Schüchternheit, die mich meine Deutschkenntnisse vergessen lässt, war eindeutig eine große Barriere.

Aber am Classic Day fühlte ich irgendwie in „meinen Flow“, ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich bereits etwas mehr Deutsch spreche (nur ein bisschen mehr) oder weil es ein Raum war, in dem ich wieder sein konnte, wer ich bin: umgeben von Rollern, Motorgeräuschen, 2t Geruch, Angeboten von super verlockenden Ersatzteilen, Musik und Freunden? Schau selber:

Video Scooter Center Classic Day

Vespa & Lambrette forever!

Ich bin froh, dass es den Mythos Scootering mit Vespa und Lambretta gibt. Events wie den Classic Day und Unternehmen wie das Scooter Center, die die Szene unterstütz und mit bgm und Moto Nostra vergessene Produkte wieder produziert, verbessert und tolle neue Produkte entwickelt, wird es Roller wie Vespa und Lambretta noch lange weiter geben!

 

This post is also available in: Español