Zündkerzen Wärmewert und Umrechnung Motorroller Vespa, Lambretta

Zündkerzen für Motorroller Vespa, Lambretta & Co.

Mein persönliches Zündkerzen-Universum ist recht klein und einfach:

  • Original-Motoren: BOSCH W5CC
  • Leichtes Tuning: BOSCH W4CC
  • Ambitioniertes Tuning: BOSCH W3CC
  • und manchmal auch: BOSCH W2CC

So war es für mich schon immer und so kann es aber leider nicht bleiben, denn seit längerem bröckelt mein Universum! BOSCH – Zündkerzen gibt es schon länger nicht mehr. Ausnahme: Wir konnten uns noch einen großen Bestand an BOSCH W3CC sichern. Kein Grund aber, dass die Welt für mich zusammenbricht, denn natürlich haben wir super Alternativen. Nur heißen die anders und kleiner Wert ist warm statt kalt… Grund genug, sich dem Thema Zündkerzen mal anzunehmen.

Bei uns im Scooter Center Shop bekommst du Zündkerzen der führenden Hersteller.

 

Zündkerzen

Zündkerzen Gewinde

Zündkerzen werden in das Zündkerzen-Gewinde des Zylinderkopfs eingeschraubt. gibt es in verschiedenen Durchmessern und Längen. Die üblichen Gewinde sind M10, M12 und M14. Klassische Vespa und Lambretta Fahrzeuge verfügen über ein M14 Gewinde.
Moderne Motoren, Viertakter und neuere Zweitakt-Motoren mit Einspritzung verwenden die kleineren Kerzen mit M10 oder M12.

Die gängigen Gewindelängen sind 19mm (Langgewinde) und 12,7mm (Kurzgewinde). Dabei solltest Du auf die korrekte Länge der Zündkerze achten und die Herstellerangaben befolgen. Eine zu lange Zündkerze kann den Kolben beschädigen, da sie zu weit in den Brennraum rein ragt, eine zu kurze Zündkerze wird sicher Leistungsverlust haben, wenn der Motor überhaupt anspringt. Durch eine unsaubere Verbrennung würden sich aber sicher schnell Rückstände im Brennraum bilden, die einen Motorschaden verursachen können.

Lang-Gewinde Kurz-Gewinde Zündkerze richtige Länge

 

Wärmewert

Der Wärmewert ist entscheidend für die thermische Dauerfestigkeit der Zündkerze sowie deren Selbstreinigungseffekt. Man unterscheidet daher zwischen sog. kalter und heißer Zündkerze.
Eine kalte Kerze ist für Motoren die eine sehr hohe Brennraumtemperatur entwickeln, für gewöhnlich sind dies Motoren die, gemessen an ihrem Hubraum, viel Leistung aufweisen. Eine heiße Kerze hingegen wird in schwach belasteten Serienmotoren verwendet. Dieser Kerzentyp erreicht schnell ein hohe Temperatur wodurch der anfallende Ruß auf der Kerze gut wegbrennt.
Die Temperaturbeständigkeit wird durch unterschiedlich gestaltete Isolatoren erreicht. Eine kalte Kerze kann viel Temperatur über den Zylinderkopf abgeben, bei einer kalten Kerze wird genau dies stark unterbunden. Der Wärmewert hat nichts mit der Stärke oder der Leistungsfähigkeit einer Zündkerze zu tun. Eine kalte Kerze in einem kalten (schwachen) Motor verölt oder verrußt und kann dadurch kaputt gehen ohne den Motor selbst zu beschädigen. Eine heiße Zündkerze in einem Rennmotor verglüht und beschädigt diesen ,meist schwer.
Der Wärmewert einer Zündkerze ist nicht standardisiert. Jeder Hersteller hat hier seinen eigenen Code.

  • NGK von kalt nach heiß = 10-9-8-7-6
  • Bosch von kalt nach heiß = 2-3-4-5-6
  • DENSO von kalt nach heiß = 37-34-31-27-24-22-20-16-14

Vergleich Wärmewert Zündkerze

Edel edel, das Elektroden-Material

Hier kommen Kupfer, Platin, Silber oder auch Iridium zum Einsatz.
Am gebräuchlichsten ist Kupfer, gefolgt von Silber und Platin. Aufgrund der hohen Preise für die Edelmetalle sind auch die Zündkerzen entsprechend teurer als die Pendants aus Kupfer.
Das Material ist letztlich nahezu nur für den Verschleiß interessant, lediglich die äußerst dünn ausführbaren Iridiumelektroden (Ø=0,6mm) weisen eine höhere Zündspannung auf , die Ausbreitung der Flammfront im Brennraum verbessert sich.

 

Vorsicht ist die Mutter der Keramikkerze!

Der Isolator-Kopf der Zündkerze besteht aus Keramik. Klar, dass man hier nicht mir roher Gewalt arbeiten sollte. Zündkerzen sollten behutsam behandelt werden und besser auch nicht fallen gelassen werden, zudem sollten sie vor Nässe geschützt werden. Nutze einen Zündkerzenschlüssel mit Gummieinsatz.

 

Zündkerze Begriffe Werte Daten

Wie ist der Anzugsmoment einer Zündkerze?

Wird es zu niedrig gewählt, drohen Kompressionsverluste und Überhitzung. Auch ein Bruch von Isolator oder Mittelelektrode infolge von Vibrationen ist denkbar.

Wird das Drehmoment zu hoch gewählt, kann es zum Abreißen der Zündkerze führen. Auch kann das Gehäuse sich dehnen oder verdrehen. Die Wärmeabflusszonen werden gestört, es drohen Überhitzung und Verschmelzung der Elektroden bis hin zum Motorschaden.

Die Hersteller empfehlen für die fachgerechte Montage einer Zündkerze einen Drehmomentschlüssel. Da wir wissen, dass das kaum niemand macht und bei der Lambretta z.B. auch gar nicht passt, könntest du folgender Faustregel folgen:
Handfest = mit der Hand eindrehen und dann mit dem Kerzenschlüssel noch eine viertel bis halbe Umdrehung nachziehen.

Unser neuer bgm Zündkerzenschlüssel: schützt die Zündkerze und mit Magnet damit man sich bei Entnahme der Kerze nicht die Finger verbrennt.

TIPP:
Zündkerzen kannst Du beim Ein- und Ausbau mit einer feinen Drahtbürste reinigen.

 

Zündkerzenbild

Anhand eines Kerzenbildes kannst du auch Rückschlüsse auf eine korrekte Verbrennung deines Motors schließen.

PERFEKT: Ist die Kerze „Rehbraun“ hast verbrennt dein Motor perfekt.
MAGER: Ist die Kerze zu hell – Weiß, dann wird sie zu heiß, ggfs. ist der Vergaser zu Mager oder die Zündung falsch eingestellt.
FETT: Hast Du eine schwarze, verrusste Zündkerze, dann läuft der Motor zu fett.

Zündkere Kerzenbild Braun Weiß Schwarz mager fett?

Zündkerzenstecker

Bei einem Zündkerzenstecker solltest Du darauf achten, ob er mit oder ohne Zündkerzennippel / SAE Mutter genutzt wird. Ein Zündkerzenstecker ist auch ein Teil, das Wärme und Vibrationen ausgesetzt ist und regelmäßig gecheckt und bei Bedarf getauscht werden sollte.

Ein guter Zündkerzenstecker kostet nur ein paar Euro, die man gerne Investiert.
TIPP: Ich habe immer einen zweiten Stecker samt Zündkabel in meinem Werkzeug.