Kleiner Vespa Auspuff Test Vespa PX80 original

Vespa Auspuff Test

Im Rahmen unserer Entwicklung des 125cc Zylinders für die PX80 wurden, um Referenzen zum vergleichen zur Verfügung zu haben, unterschiedliche Auspuffanlagen auf einer komplett originalen PX80 getestet.
Getestet haben wir dabei folgende Auspuffanlagen:

Original Piaggio (grüne Kurve)
SITO Plus (rote Kurve)
SIP Road (blaue Kurve)

Beachtlich wie wacker sich der Sito Plus gegen den starken Road schlägt. Bis 4500U/min ist der original Topf nicht nur auf Augenhöhe sondern sogar etwas stärker um sich dann spektakulär von den beiden anderen zu verabschieden.
Erwartungsgemäß kann auf solch einem zahmen Zylinder natürlich nicht mit Wundern durch einen Auspuffwechsel gerechnet werden. Die absoluten Zahlen ergeben da lediglich eine Differenz von maximal einem halben PS.

Wichtiger ist hier aber die Betrachtung des Leistungsverlaufes. So hat der Motor mit dem Sito Plus bei 7000U/min immer noch beachtliche 5PS am Hinterrad, der original Topf nur noch 3,5PS.
Die 7000U/min entsprechen ca. 80km/h im vierten Gang (das Diagramm zeigt Messungen im dritten Gang). Dort stehen also nur durch Wechsel des Auspuffes mit dem Sito Plus 2,5PS mehr am Hinterrad an.
Das Ergebnis ist das der Motor diese Geschwindigkeit also viel besser halten kann ohne das er durch erhöhte Fahrwiderstände wie eine Steigung oder Gegenwind in die Knie gewzungen werden würde.
Der SIP Road hingegen hat zwar absolut gesehen mehr Drehmoment, dieses liegt aber wesentlich früher an und ist, im direkten Vergleich zum Sito Plus, nur im Durchzug bzw. der Drehzahlmitte merkbar.
Hier müsste gegebenenfalls die Endübersetzung etwas verlängert werden um das volle Potential der Anlage auszuschöpfen.

12 Kommentare
    • Uwe says:

      Haben wir ausprobiert, brachte aber keine nennenswerten Änderungen.
      D.h. alle Kurven wurden mit der orig. PX80 Bedüsung (HD95) gemacht.

      Gruß Uwe

      Antworten
      • Thomas says:

        Hallo,

        wie schnell sollte die PX80 mit SIP Road bzw. Sito Plus sein? Ich habe beide Anlagen auf einer P80X bereits eingesetzt und konnte zwar gegenüber dem Originalauspuff eine spürbare Leistungssteigerung feststellen, jedoch betrug die Endgeschwindigkeit laut PX alt Tacho unter besten Voraussetzungen nie mehr als 73-75 km/h (Bedüsung wurde auf HD98 angepasst und Luftfilter hat Löcher über HD und ND). Ich hatte gehofft, dass ich durch den Auspufftausch einen Topspeed von ca. 80km/h erreiche, davon bin ich jedoch leider weit entfernt.
        Ist aus Eurer Erfahrung der Topspeed OK, oder muss ich davon ausgehen, dass irgendetwas bei meiner P80X nicht stimmt (Kolbenringe abgenutzt…)? Welche einfachen “Plug & Play” Änderungen konnte ich noch durchführen, um die Höchstgeschwindigkeit zu steigern (Polini Venturi Luftfilter,..)? Könnte man mit dem SIP Road eine 21er Kupplung verwenden? Gibt es einen 3.5-10er Reifen, welcher durch einen größeren Umfang auch die Übersetzung leicht verlängern würde?

        LG Thomas

      • Uwe says:

        Hallo Thomas,
        ab ca. 70-80km/h kommt zu den allgemeinen Fahrwiderständen auch noch der Luftwiderstand stark erschwerend hinzu.
        D.h. ab diesem Geschwindigkeitsbereich wird die am Hinterrad anliegende Leistung nicht mehr so zügig in Endgeschwindigkeit umgesetzt als bspw. im bereich von 40-50km/h. D.h. jegliche Steigerung der Hinterradleistung im relevanten Geschwindigkeitsbereich sorgt immer für eine Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit. Als Beispiel aus der Praxis kann ich z.B. nennen: Piaggio SKR 125 (Automatik), komplett original, hat bei 80km/h noch etwas über 10PS am Rad, bei 90km/h nur noch 9,5PS. Obwohl die SKR eine sehr ‘glattgelutschte’ Front hat, dem Luftwiderstand also wenig Angriffsfläche bietet, fährt das Ding in der Tat kaum mehr als 90km/h. Einzig wenn die Fahrwiderstände minimiert werden (leichtes Gefälle, Windschatten etc. ) fährt sie auch mal deutlich schneller und kratzt laut Tacho an der 100km/h Marke. Sprich dies soll als Vergleich, bzw. Einschätzung dienen wieviel Leistung für z.B. bereits echte 90km/h benötigt werden. Sprich mit 5PS bei 80km/h (PX80 mit Sito Plus) bist du immer noch relativ mager aufgestellt und kannst nur auf günstige Bedingungen für eine höhere Endgeschwindigkeit hoffen.
        Was ich aber mal versuchen würde, wäre einen ungebohrten Luftfilter zu verwenden. Das aufbohren bringt häufig auch eine Menge in der Gemischbildung durcheinander was durch eine geänderte Hauptluftkorrekturdüse abgefangen werden muß. D.h. evtl. ist dei Vormischung trotz vergrößerter Hauptdüse zu mager und der Motor fällt im oberen Drehzahlbereich steil mit der Leistung in den Keller, obwohl er viel mehr Potential hätte.

        Spielereien wie ein anderer Luftfilter o.ä. lohnen sich nach meiner Ansicht nicht, da der Vergaser/Einlaß keine Drosselstelle darstellt.
        Sprich wenn du auf Basis des original Zylinders schneller werden möchtest musst du wohl oder übel genau diesen überarbeiten, d.h. erstmal die Basisdaten feststellen (Steuerwinkel, Verdichtungsverhältnis, Kanalflächen etc.) um dann den Motor entsprechend zu optimieren.
        Letzlich gibt es da aber sehr wenig was man ohne tieferes Zweitaktverständnis verändern könnte so das der Umbau auf einen anderen Zylinder einfacher und wesentlich effektiver ist.

        Gruß Uwe

  1. Thomas says:

    Hallo Uwe,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort. Mich würde noch interessieren, wie schnell die PX80, welche bei eurem Auspufftest verwendet wurde, fährt. Ist die in den Papieren angegebene Höchstgeschwindigkeit von 77 km/h im Originalzustand überhaupt erreichbar?

    LG Thomas

    Antworten
    • Uwe says:

      Hallo Thomas,
      die 80cc Variante sind wir aktuell nur auf dem Prüfstand gefahren.
      Grundsätzlich erreicht eine PX80 die eingetragenen 77km/h, das aber meist nur mit viel Anlauf und je nach Zustand des Motors.
      Bereits ein verschlissener Lichtmaschinenwellendichtring kann das Ding so abmagern lassen das da einiges an möglichem TopSpeed fehlt.
      Auf der Autobahn hab ich damals auch schonmal knapp an die 90km/h erreicht, das aber nur im Windschatten 😉

      Gruß Uwe

      Antworten
  2. Rommel says:

    Hi,

    ich fahre seit langem den SITO PLUS auf einer leicht optimierten PX auf Langsterecke.

    Wie wärs mal mit einem Vergeleichstest PX 200 , optimiert mit den drei Anlagen (Sito – SIP Road-Original).

    Würde meine Mühle zur Verfügung stellen, wäre auch eine Aussage kräftige Aktion für die Frage: ORI SITO& SIP!

    Tüssi Rommel

    Antworten
  3. Sebastian says:

    Hallo,

    Fahre eine PX80 im Serienzustand mit einer 98er Hauptdüse.
    Nun bin ich am überlegen einen Sportauspuff zu montieren.

    Müsste ich die Hauptdüse noch ändern, damit sie nicht zu mager läuft?
    Welche anderen Veränderungen oder welcher Auspuff würde Sinn ergeben?

    Gruß
    Sebastian

    Antworten
    • Uwe says:

      Hallo Sebastian,
      sicherheitshalber würde ich nach der Montage eines anderen Auspuffes immer etwas höher bedüsen. Gerade der Sip Road benötigt im Vergleich zu anderen Anlagen immer eine etwas fettere Bedüsung. In diesem speziellen Falle würde ich jedoch den Sito Plus bevorzugen. Dieser bietet höchste Endgeschwindigkeit, ist jedoch auch etwas lauter als ein Sip Road.

      Gruß

      Antworten
      • Sebastian says:

        Hallo Uwe,

        Schon einmal vielen Dank, für die schnelle Rückmeldung.
        Habe jedoch noch eine Frage zur Hauptdüse. Fahre jetzt mit der 98er HD und habe mich dazu entschlossen, mir aufgrund deiner Empfehlung einen Sito Plus zuzulegen.
        Wie groß müsste ich die Düse nun wählen oder wäre die 98er ausreichend. Bin Vespa Neuling und von daher leider unerfahren auf diesem Gebiet.

        Gruß
        Sebastian

      • Uwe says:

        Hallo,
        original ist in der PX Lusso (ab 1984) eine 95’er Hauptdüse, die PX alt (bis einschließlich 1983) verwendete eine 96’er. D.h. mit der 98’er bist du bereits auf der sicheren Seite. Ich habe die SitoPlus immer mit der original Bedüsung gefahren.

        Gruß Uwe

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.