Der Vespa Motor – Das Herz von Platónika – hat im letzten Beitrag die gewünschten Steuerwinkel der Kurbelwelle erhalten

Zylinder Überstromkanäle im Motor anpassen zur Leistungs-Optimierung

Vespa Tuning: Bevor der komplette Zusammenbau des Motors erfolgen kann, sind erst noch alle Arbeiten zu erledigen, die Späne erzeugen. Erst danach kann das Gehäuse gereinigt werden.

Dazu gehören hier im nächsten Schritt die Überstromkanäle des Zylinders im Motor.
Der BGM177 ist so ausgelegt, dass der Zylinder einwandfrei auch auf den originalen Überstromkanälen funktioniert.
Bei unserem Projekt nutzen wir allerdings die Chance das Gehäuse direkt anzupassen. Eine bessere Befüllung des Zylinders bedeutet auch immer ein höheres, mögliches Drehmoment.

Um die Kontur der Überstromkanäle auf das Motorgehäuse zu übertragen, ist es der einfachste Weg, die passende Zylinderfuß-Dichtung auf das Gehäuse aufzulegen und so die Kontur auf das Gehäuse zu übertragen.

Die Dichtfläche wird am besten mit einem Folienschreiber markiert. Anschließend wird unter Zuhilfenahme der Zylinderfußdichtung die Kontur der Überstromkanäle angezeichnet.

Mit einem Fräser wird anschließend die Kontur im Motorgehäuse angepasst. Dabei ist es nicht nötig den Kanal genau so tief zu fräsen wie im Original Motorgehäuse.

Der BGM 177 Zylinder ist von der Grundkonstruktion her so ausgelegt, dass der Kolben den ausreichenden Querschnitt bietet.
Die erzeugte Oberfläche des angepassten Kanals darf ruhig fräs-rau sein. Weiteres Polieren ist nicht nötig. Solange es keine groben Ecken und Kanten mehr gibt, ist eine leicht angeraute Oberfläche perfekt.

Nachdem die Kanäle gefräst und das Gehäuse wieder gereinigt ist, geht es mit dem Zusammenbau weiter…

Scooter Center Tutorial Vespa PX - Modifying the transfers (activate subtitles)

This post is also available in: English Italiano Français Español Nederlands