YSN PHBH 30 gegen Dellorto PHBH 30 im Test – der große Vergleich

, ,

YSN PHBH 30 gegen Dellorto PHBH 30 im Test - der große Vergleich

Bei uns Schaltrollertreibern ist altbewährtes beliebt. Vor allem weil es bei etablierten Bauteilen oft einen reichen Erfahrungsschatz gibt auf den zurückgegriffen werden kann. Dazu gehören auch die seit Jahrzehnten bekannten Vergaser von Dellorto in der PHBH Bauform. Zu diesem Vergaser kursieren hunderte Erfahrungswerte die beim Einstellen auf den verschiedensten Motorkonzepten hilfreich sein können.

Leider widmet sich Dellorto in den letzten Jahren nicht mehr wie gewohnt der Produktion von Vergasern und die beliebten Treibstoffzerstäuber sind wenn, nur noch sporadisch erhältlich.
Sicher ist es nur eine Frage der Zeit wann die anachronistisch anmutenden Gemischaufbereiter dem Rotstift bei Dellorto zum Opfer fallen und somit gänzlich außer Produktion gesetzt werden.

Um die Nachfrage für den beliebten PHBH Vergaser zu stillen musste also eine andere Quelle gefunden werden.

Eine dieser Quellen heißt YSN. Der Hersteller aus Fernost hat sich vor dem Original verbeugt und den PHBH wieder auferstehen lassen.

Wie vermutlich viele von Euch auch, bin ich auch selbst immer etwas skeptisch wenn es um die Nachbauten von Originalen Teilen geht. Gerade bei Vergasern. Haben doch Hersteller anderer Derivate in den letzten Jahren gezeigt wie es nicht geht und man schraubt sich einen Sack voll Probleme an das Geliebte Fahrzeug, die man ohne dieses Bauteil nicht hätte.

Der PHBH 28 war der erste Vergaser den YSN in dieser Bauform produziert hat. Seinerzeit haben wir mit diesem Vergaser einige Tests gefahren, um heraus zu finden was wir denn da eventuell auf unsere Kunden loslassen.

Dazu haben wir einen Dellorto PHBH 28 gegen einen YSN 28 verglichen. Der Dellorto wurde auf einem Motor abgestimmt und die Abstimmung auf diesem Motor wurde über viele Kilometer auf der Straße herausgefahren und hat sich bewährt.

Um die Bauart des YSN eins zu eins vergleichen zu können, sind alle dazu relevanten Bauteile aus dem Dellorto Vergaser nach dem Vergleichslauf auf dem Prüfstand in den YSN Vergaser übertragen worden. Also Schieber, Düsennadel, Mischrohr, Einstellschrauben, Schwimmer, Schwimmernadel, Neben- Haupt- und Choke-Düse.

Wenn der YSN PHBH aufgrund seiner Bauart oder durch die Fertigung bedingt also irgendetwas anders macht als der Dellorto PHBH, dann wäre dieser Effekt auf dem Graphen der Leistungsmessung zu sehen und auf der Straße zu erfahren.

Beim direkten Vergleich der beiden Läufe war nichts zu sehen – kein Unterscheid im Verhalten; was schon mal recht gut ist. Die Probefahrt mit dem YSN auf der Straße verlief ebenfalls unauffällig – also auch gut.

Der Gegenvergleich, also die Bauteile mit den gleichen Spezifikationen aus dem YSN Vergaser in den Dellorto implantiert, brachte das gleiche Ergebnis. Damit wissen wir also das sowohl die Bauteile die YSN verwendet sowie der Vergaser selbst, der Dellorto Vorlage entspricht und nicht für Verwirrung sorgt.

Den Erfahrungsschatz um dieses Wissen angereichert, haben wir uns entschlossen die Vergaser von YSN in unser Programm aufzunehmen.

Schon bald darauf haben wir eine Anfrage an den Hersteller gesendet, ob sie auch den begehrten PHBH mit 30mm Durchlass anbieten können.

Es dauerte etwas, aber schlussendlich kamen bei uns Muster der 30mm Vergaser an.

Wie schon beim 28er PHBH von YSN habe ich mir das Muster der 30mm Ausführung genau angeschaut.

Zur Prüfung der Muster gehört es natürlich auch alle Daten zu erheben und zu dokumentieren.

Während der 28er YSN Tadellos funktioniert, konnte der 30er YSN mit einigen Kinderkrankheiten aufwarten. Neben verschiedenen Kleinigkeiten wie das falsche Mischrohr, eine falsche Chokedüse, offene Kanäle wodurch der Choke außer Kraft gesetzt wurde und der Motor dann im kalten Zustand nicht anspringt und nicht gefederte Schwimmernadeln, gab es das Problem das der Schieber nicht ganz geöffnet werden konnte. Das Muster des 30er Vergasers ließ nur eine Schieberöffnung von 28,5mm zu.

Während die Vergaser YSN30 andern Ortes bereits mit dem geringeren Durchlass und den oben aufgezählten Problemen gehandelt wurden, haben wir uns dazu entscheiden nach einigen Kontakten mit dem Hersteller die Kinderkrankheiten zu heilen.

Die offenen Kanäle im Choke-System zu identifizieren und zu beheben, bedurfte nur einer E-Mail und zwei Bildern.

Um das Problem mit dem Schieber zu lösen mussten wir schon mehr tun. Insgesamt 3 Muster der Vergaser mit verschiedenen Lösungsansätzen sind zwischen Taiwan und Deutschland hin und her gegangen. Einen originalen Dellorto PHBH30 und Dellorto Mischrohre und Schwimmernadelventile haben wir als Muster zu YSN geschickt und nach fast 4 Monaten mit Musterprüfungen, Skype Terminen und Wartezeiten war der YSN30 Vergaser dann so wie wir uns das vorgestellt haben.

Das finale Muster des 30mm YSN Vergasers haben wir dann genauso getestet wie zuvor den 28er PHBH und kamen wir wieder zum gleichen Ergebnis. Die Kurven laufen deckungsgleich und der Motor läuft im Fahrbetrieb unauffällig und ohne Unterschied zum Dellorto PHBH30.

Bei der Bestellung der 30er Vergaser haben wir uns auch direkt für eine Ausrüstung des Vergasers nach unseren Vorgaben entschieden.

  • Nebendüse 55
  • Hauptdüse 125
  • Mischrohr AS266
  • Düsennadel X2
  • Chokedüse 70
  • Schwimmernadelventil 250
  • Seilzug-Choke

Diese Ausrüstung haben wir bewusst aus der Erfahrung heraus ausgewählt, da wir damit bei vielen Motoren eine sehr gute Ausgangsbasis haben.

Bei sehr vielen Motorkonzepten startet ihr damit schon mit einer brauchbaren Abstimmung für die ersten Testfahrten und die nötigen Änderungen beschränken sich auf wenige Griffe in die Düsenkiste.

Das Schwimmernadelventil ist mit 250 deutlich größer als in der Serie und deckt einen weiten Bereich ab, der bis zur Verwendung einer 190er Hauptdüse reicht. Ein größeres Schwimmernadelventil über 300 können wir hier in Bezug auf die üblichen Konzepte beim Schaltroller nicht empfehlen. Das hohe Eigengewicht der großen Schwimmernadel und die große Bohrung erfordern oft eine ganz andere Abstimmung im unteren Teillastbereich; die Schieber, Nadel und Mischrohr betreffen. Wird eine Benzinpumpe verwendet solle das Schwimmernadelventil auf keinen Fall größer als 280 sein. Der Druck den die Benzinpumpe erzeugt, kann sonst einfach das Schwimmernadelventil aufdrücken und den Vergaser zum Überlaufen bringen oder zu nicht eindeutigen Ergebnissen beim Abstimmen führen.

Üblicherweise werden für den YSN30 Hauptdüsen im Bereich 120 bis 150 benötigt. Die Grundausrüstung mit dem 250er Schwimmernadelventil bietet also auch anderen Konzepten noch deutliche Sicherheit.

Auf unserem Testmotor mit 62mm Kingwelle und 244er Quattrini lief zum Beispiel auch einer dieser YSN Vergaser. Hier reichte der Vergaserquerschnitt bis zu einer Leistung von über 40PS aus.

 

Es gibt ihn also weiterhin – den altbekannten aber neuen Wegbegleiter – PHBH30