Hallo, ich bin !

Ich bin Trainee beim . Komme aus und nehme euch im Blog mit zu meinen großen und kleinen Abenteuern, blicke mit euch hinter die Kulissen beim und nehme euch mit zu Rollertreffen.

1. Über mich:

Ein Drittel meines Lebens bin ich schon Scooterist; ich komme aus Kolumbien, einem Land, in dem Vespas selten, aber sehr geschätzt sind. Ich begann mit dem Abenteuer der Vespa, ohne zu wissen, was mich erwarten würde. Ich war aber fest entschlossen in der Vespa nicht nur ein Design und Customobjekt sonder auch ein Transportmittel zu finden.

„Vespertine“ (Name meiner Vespa Px150) fuhr selten alleine, meist waren wir zusammen mit Vespa-Clubs unterwegs. Der Vespaclub war zunächst eine Gruppe von Fremden, die mir aber im Laufe der Zeit wie eine Familie ins Herz gewachsen sind. Im Vespa Club Bogotá habe ich einen regen Austausch von Wissen, Anekdoten und gemeinsamen Abenteuern erleben dürfen.
Dankbar und bereit, ein wenig von dem zurückzugeben, setze ich mich mit meinem professionellen Kommunikations-Studium  für den Vespa Club Bogotá ein. Getragen von dieser Leidenschaft, hatte mein Weg, so wie die Vespa: keinen Rückwärtsgang! So wurde ich schließlich Präsidentin, nationaler und internationaler Gesprächspartner, Mitbegründer der Bewegung: „Mein Herz schlägt in 2 Takten“ und bin derzeit Ehrenmitglied.

Dank der Vespatreffen habe ich unglaubliche Menschen und Orte kennengelernt

Bald begannen sich die Routen zu erweitern! Als ich von Reisenden von den schönen Wundern der Welt hörte, bin ich davon inspiriert losgezogen um sie selber zu erleben. Angefangen von Südamerika bis hin zu den europäischen Ländern, immer mit dem Ziel die Scooter-Meetings zu besuchen.

Dank der Vespatreffen habe ich unglaubliche Menschen und Orte kennengelernt

Bald begannen sich die Routen zu erweitern! Als ich von Reisenden von den schönen Wundern der Welt hörte, bin ich davon inspiriert losgezogen um sie selber zu erleben. Angefangen von Südamerika bis hin zu den europäischen Ländern, immer mit dem Ziel die Scooter-Meetings zu besuchen.

Dank der Vespatreffen habe ich unglaubliche Menschen und Orte kennengelernt, von der Geburt dieser Geschichte im Piaggio Museum bis hin zur Verewigung im Scooter Center Shop, dies wär vor ziemlich genau einem Jahr der erste Kontakt, von dem, was heute meine Arbeit ist.

Man kann sehr viel erleben, wenn Leidenschaft der Treibstoff ist! Ich lade Dich ein, mich bei meinem neuen Abenteuer, als Trainee im Scooter Center zu arbeiten, als Co-Pilot zu begleiten und vom Spirit des Pure Scootings zu erfahren.

 

 

This post is also available in: Español