„UM HALB AN DER BAR“

 

UM HALB AN DER BAR ist eine Organisation von Rollerfahrern für Rollerfahrer und deren Familie.

 

In den 80er Jahren schwappt eine Jugendbewegung aus England auch nach Deutschland rüber, die in den 90er ihren Höhepunkt findet. „Mods“, „Scooterboys“ oder allgemein „Scooterists“ treffen sich mit ihren Vespa und Lambretta Rollern auf Rollertreffen, den Scooter Runs. Meist mehr oder weniger organisiert in Scooter Clubs oder auch allein werden diese internationalen Runs am besten auf dem Roller angefahren.

Bei Northern Soul und Ska Musik wird bis in den Morgen auf den All-Nightern gefeiert. Tagsüber vertreibt man sich die Zeit mit Reparaturen des meist getunten Rollers, nimmt am Corso teil und belustigt oder blamiert sich bei den Fungames. Auf der Customshow werden die besten Fahrzeuge in verschiedenen Kategorien prämiert. In dieser sehr intensiven Zeit entstehen intensive Freundschaften unter den Scooterists und man ist international sehr gut vernetzt.

Bis heute gibt es diese Rollertreffen, wenn auch etwas kleiner und die wilden jungen sind heute oft mehr oder weniger wilde Familienväter. Moderne Kommunikationsmittel und Social-Media vereinfachen den Kontakt erheblich. Gute und schlechte Nachrichten sind heute schnell verteilt.

So auch die Horrornachricht, als Markus R. 2015 bei einem tödlichen Wildunfall auf seiner Vespa seine Frau und sein neugeborenes Kind hinterlässt. Spontan wurde aus der Scooterszene eine Spendensammlung für Frau und Tochter organisiert. Vespa- und Lambretta-Freunde halfen schnell und unbürokratisch.

Eine Tragödie, die jeden plötzlich unverschuldet treffen kann. Im Laufe der Zeit verunglückten noch einige Rollerfahrer. Manche werden nie mehr „ UM HALB AN DER BAR“ sein…

Einem in der Scooterszene bekannten Slogan, der eine genaue Uhrzeit offen lässt, an einem Scooter Run oder Niter an zu kommen und sich vor Ort mit Freunden und Gleichgesinnten zu treffen.

Im Boom dieser Jugendbewegung entsteht auch 1992 aus dieser Szene heraus das Scooter Center. Inzwischen einer der weltweit ältesten und größten „Rollershops“. Hier bekommt der Rollerfahrer alles, was er braucht. ALL YOU NEED – Das Portfolio reicht über Ersatzteile, Tuning, Zubehör, Reifen, Werkzeug, Helme und Literatur auch über Fanartikel / Merchandise.

Um Halb an der Bar Christoph Lambretta Shopper

Northern Soul Fist – Symbol der Norther Soul Szene

Die Schwarze Faust hat ihren Ursprung in den USA, als Symbol des Widerstands der afroamerikanischen Bevölkerung, während der Unabhängigkeitsbewegung der 60er+70er Jahre.
Schwarze Handschuhe wurden auch gerne von den Northern Soul Tänzern in den 70ern bei ihren akrobatischen Moves auf dem Tanzboden getragen. Zudem waren schwarze Lederhandschuhe zum Rollerfahren wohl bei den Mods sehr angesagt. So wurde es als Erkennungszeichen für Northern Soul-Veranstaltungen und zum Symbol der Szene. Schnell zierte es Plakate und Flyer der Veranstaltungen sowie als Patches auf Taschen und Jacken der Anhänger dieser Jugendbewegung. Bis heute ist es Symbol für Northern Soul Liebhaber und somit auch in Kreisen der Rollerfahrer sehr beliebt.

Scooter Center ALL YOU NEED since 1992

Mit den Marken bgm und MOTO NOSTRA ist das Scooter Center auch Hersteller hochwertiger Teile, meist Made in Germany. Seit fast 30 Jahren unterstütz das Scooter Center natürlich auch heute noch Clubs und Rollertreffen und supportet die Szene.

Das Scooter Center Team war gleich Feuer und Flamme von der Idee dem Verein zu helfen. So ist er spontan eine Patenschaft eingegangen und das Scooter Center unterstützt den Verein „UM HALB AN DER BAR“ jetzt mit seiner Infrastruktur wie Logistik, Onlineshop, Paymentsysteme und Ladenverkauf und gibt auch alle Einnahmen direkt an die Organisation weiter.

Um halb an der Bar Merchandise Produkte

Mit dem Kauf von „UM HALB AN DER BAR“ – Produkten können Scooter Center Kunden den Verein in seiner Arbeit unterstützen. Bislang gibt es Shirts, Hoodies, Bierdeckel, Sticker und Warnwesten. Besonders die Warnwesten liegen Daniel Drescher – oder „Everell“, wie er in der Szene genannt wird, am Herzen. Everell hat sich „UM HALB AN DER BAR“ angenommen und Organisiert den Verein mit Herz und Seele. Er freut sich über die Partnerschaft mit dem Scooter Center: „Die Warnwesten sind super, da der Rollerfahrer hier sehr einfach und günstig seine Sichtbarkeit und somit seine Sicherheit im Straßenverkehr deutlich erhöhen kann.“

https://www.scooter-center.com/de/um-halb-an-der-bar/

Rollerfahrer Sicherheitsweste Vespa & Lambretta

In diesem Video zeigen wir die ein Vorserienmodell: Die finale Weste ist noch cooler und hochwertiger mit schwarzen Saum, siehe hier: Rollerfahrer Weste

Hier bestellen!