Lambretta Scooter Center Italien

Scooter Center Italien Trip -- Teil 1 Rimini Lambretta Centre

Das Scooter Center-Team auf Italientour: Oliver, Philipp und Heiko haben sich am Wochenende auf den Weg nach Italien gemacht. Das Programm war recht voll, der weite Weg musste sich ja lohnen: über 3.000 km sind seit dem Wochenende mehr auf der Uhr.

 

IMG_0750rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0757rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

Die Stationen der Italien-Tour:

  1. Rimini Lambretta Centre 20th Anniversary Open Day / Rimini
  2. Teste Cromate Scooter Club Ride Out / Rimini
  3. Polini Werksbesichtigung / Bergamo
  4. Casa Lambretta und Lambretta Museum Besichtigung / Mailand

Teil 1

Rimini Lambretta Centre
20th Anniversary Open Day / Rimini

Auf den Spuren der Scooter Center Geschichte am Lago di Garda

 

Das Video zur ersten Etappe

Erstes Etappenziel war der Gardasee. Hier haben wir alte Freunde besucht, Italien genossen und uns mit Freude an die alten Geschichten erinnert. Der Gardasee spielt eine wichtige Rolle in der, über 23 jährigen, Geschichte des Scooter Centers .

IMG_0782rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0780rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

In Malcesine hat Oliver Kluger damals den allerersten Roller für das Scooter Center gekauft und nach Deutschland überführt -- es war eine Vespa Rally TS 125. Die Vespa wurde dann später in Köln aufbereitet und weiterverkauft. Volker hat sie damals gekauft und fährt sie noch heute. Er ist unser allererster Kunde und uns natürlich bis heute treu. Während wir ja eher für unsere schnelle Lieferung von Motorroller Ersatz-, Tuning- und Ersatzteilen bekannt sind, haben wir im Moment mal wieder einen Schwung gebrauchte Vespa Roller im Angebot.

Nach einer kurzen Nacht geht es am Samstag schon sehr früh weiter nach Rimini. Die Strecke klingt wie Musik in den Ohren: „Verona, Mantova, Modena, Bologna, Imola, Rimini“ und je näher wir dem Ziel kommen, desto größer wird die Vorfreude.

IMG_0798rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0800rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0811rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

Das Rimini Lambretta Centre und Dean Orton

Das Rimini Lambretta Centre ist seit Jahren ein guter Kunde und beliefert uns mit dem CYCLONE 5 Gang Lambretta-Getriebe, dem Maxi Flusso Lambretta-Ansaugstutzen und den neuen Casa Lambretta Performance Zylindern.

Rimini Lambretta Centre

Dass das Lambretta 5 Gang Getriebe mehr als nur ein Rollerteil für Dean ist, erkennt man auch an dem CYCLONE 5 Tattoo auf seinem Unterarm. Wir beliefern Rimini hauptsächlich mit unseren bgm Produkten, die sie auch für ihre Restaurationen verwenden. Die Lambretta-Restaurationen sind auch das Hauptgeschäft des Teams rund um Dean Orton. Das RLC liebt und lebt Lambretta. In der beindruckenden Werkstatt entstehen spektakuläre Lambretta Roller. Die Vorfreude und unsere Erwartungen waren also groß und wir sollten nicht enttäuscht werden…

Rimini in der Emilia Romagna

„Rimini: Adria, Zentrum des Badetourismus -- ein Badeort mit langer Tradition, Sand, Sonne, Strand Meer“. Aber es gibt für uns Wichtigeres! Und das liegt in der Zona Industriale: Der 20. Geburtstag und OpenDay des Rimini Lambretta Centre.
Nach einer herzlichen Begrüßung vieler alter Freunde, geht es an den Aufbau des Standes. Was recht schnell von statten geht da Philipp die Ware für den Stand an die falsche Adresse geschickt hat… :-) Glücklicherweise konnten wir uns aus dem RLC Lager bedienen und den Stand bestücken.

bgm Tuning Scooter Center in Rimini bei Rimini Lambretta Centre

Rimini Lambretta Centre OpenDay

Das Gelände rund um das RLC füllt sich schnell mit meist italienischen und englischen Lambrettisti. Es waren etwa 500 Besucher vor Ort mit etwa 120 Lambrettas und lediglich einer Hand voll Vespas.

Dean hat zum zwanzigjährigen Bestehen des RLC ganz schön aufgefahren. Beim Betreten des Ladens wird man erst mal von einem Lambretta Weltrekordfahrzeug empfangen: Der vollverkleideten Lambretta die am 8ten August 1951 die 200 km/h Marke über den fliegenden Kilometer gebrochen hat. Romolo Ferri hat den Weltrekord auf der gesperrten Autobahn zwischen Ingolstadt und München heraus gefahren. Der mechanisch aufgeladene 125 ccm Motor soll rund 21 PS gehabt haben.

Eine riesige mobile Pizzeria versorgte die Besucher mit feinsten Spezialitäten aus der Region auch Vino, Aqua, Bier und Café gab es reichlich.

Spektakuläre Lambretta-Testfahrt

Das RLC hatte einen Rundkurs für den öffentlichen Verkehr sperren lassen, so dass man die Roller Testen konnte -- einmal rund durch das Gewerbegebiet.

DSC01225rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

DSC01228rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

Neben den vom RLC aufgebauten Rollern, sind es vor allem Roller aus der Sammlung von Casa Lambretta die hier gefahren werden dürfen. Im Fokus der Anwesenden stehen die beiden Lambretta Innocenti Zweizylinder-Prototypen. Diese hat Vittorio Tessera vom RLC in den letzten Monaten aufarbeiten lassen. In der Juni Ausgabe der Scootering wird die Aufarbeitung bis in die Innereien des Motors vorgestellt werden. Wir sind die originalen Innocenti Zweizylinder Prototypen auch Probe gefahren. Und hier kann man nur sagen: schade, dass es das nicht in die Serienproduktion geschafft hat.

Lambretta mit 305cc und 50PS

305cc und über 50PS -- das heftigste, das wir je gefahren sind: den BSG CasaPerformance 305cc Prototypen. CNC Motorblock mit 305cc BSG Zylinder, Cyclone5 Fünfganggetriebe und bgm PRO Superstrong Kupplung. Dieses Monster bringt über 50 PS. Für die Testfahrten war die Lambretta über die programmierbare Zündung auf 45 PS kastriert. Bei der Ausfahrt am Sonntag hatten wir die Möglichkeit sie ausgiebig zu testen, das Video der Ausfahrt folgt im zweiten Teil. Watch this space!

bsg-305-cc-lambretta

DSC01187rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

DSC01186rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

BSG Corse hatte Roller mit beeindruckender Leistung dabei. Vor allem die Vespa Smallframes jagten mit schwindelerregenden Drehzahlen über den Parcours. Zu ihnen gesellte sich später auch noch der legendäre Signore Angelo Zirri und fast die komplette italienische Smallframe Tuningszene war vor Ort.

Da leider auch die schönsten Veranstaltung zu Ende gehen, heißt es irgendwann: Abbau!
Zum Glück gibt es noch das gemeinsame Abendessen und den Nighter mit tollem Blick über die Berge!

Nighter in den Bergen der Emilia Romagna

 

Das gemeinsame Essen und der Allnighter fand in einer Osteria in den Bergen statt. Traumhafte Lage mit Blick auf die Lichter von Rimini und San Marino in der Ferne.

allnighter_04rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

allnighter_05rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0908rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

IMG_0907rimini-lambretta-italrimini-lambretta-ital

Viele nette Gespräche, viele italienische Snacks und ein paar Vinos später fielen wir irgendwann am frühen Morgen in die Betten. Die Ruhe war nur kurz und die Erholung gering, denn bereits wenige Stunden ging es auf zum nächsten Highlight. Auf der Ausfahrt hatten wir die Möglichkeit den 305cc Prototypen vor allem auch in Hinblick der verbauten bgm – Teile zu testen.

Alle Fotos von der ersten Etappe unserer Italien-Reise:

This post is also available in: English Italiano Français Español

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar