Vespa PK S mit Kantemschutz am Beinschild Rahmen

Wir haben ihn: Kantenschutz für Vespa PK, PK-S, PK-S Lusso, PK ETS

Die Vespa PK S Modelle und die große Schwester Vespa PK ETS nehmen mittlerweile einen Kultstatus unter den Vespa Smallframe Modellen ein. Diese Rollermodelle haben sich zu gesuchten Fahrzeugen entwickelt.

Von Piaggio aus wird die Liste der, noch lieferbaren, Originalersatzteile auch für die ersten Modelle der PK-Baureihe immer kürzer.
Neben den Eigenheiten wie

  • Tacho,
  • Tank und der
  • Lenkerabdeckung,

ist sicher der Kantenschutz für das Beinschild eines der stark gesuchten Ersatzteile. Bei der PK S ist dieser Kantenschutz eine Ausführung, die sie sich nicht mit ihren späteren Nachfolgerinnen teilt, das macht dieses Teil noch seltener!

 

Lange war das rare Ersatzteil nicht verfügbar

Jetzt, nach fast einem Jahr und der Prüfung von vielen Mustern, können wir den Kantenschutz der PKS/ETS Modelle wieder in sehr guter Qualität und Passform anbieten.
Die erhältlichen Farben sind: silbern (wie im Original) und neu: auch in schwarz.

Bei der Montage des Kantenschutzes ist die Vespa PKS eigenständig, denn der Kantenschutz wird mit einem Trittleistenendstück vernietet.
Die Dazu nötigen Endstücke der Trittleisten können wir in verschiedenen Sets anbieten.
Folgende Varianten sind erhältlich:

  • Kantenschutz silbern, ohne Material zur Befestigung 3332778
  • Kantenschutz schwarz, ohne Material zur Befestigung 3332779
  • Kantenschutz silbern, inkl. Trittleistenendstücke und Niete 3332778KTS1
  • Kantenschutz schwarz, inkl. Trittleistenendstücke und Niete 3332779KTB1
  • Kantenschutz silbern, inkl. Trittleisten, Trittleistenendstücke und Niete 3332778KTS2
  • Kantenschutz schwarz, inkl. Trittleisten, Trittleistenendstücke und Niete 3332779KTB2

 

Einfache Montage:

Du brauchst einen Bohrer/ Bohrmaschine, und eine Blindnietenzange

  1. Die Köpfe der Blindniete der vorderen, äußeren Trittleisten müssen durch Bohren entfernt werden. Dadurch geben die Endstücke den alten Kantenschutz frei. In den alten Endstücken verbleiben die Reste der Blindniete, daher sind die meist eh schon beschädigten Endstücke leider nicht mehr zu gebrauchen.
  2. Der neue Kantenschutz wird von oben kommend, gleichzeitig an beiden Seiten in der Sicke des Beinschildes nach unten geführt.
  3. Die beiden Rundungen oben, werden in die Sicke eingehakt.
  4. Der neue Kantenschutz wird mit den neuen Trittleistenendstücken unten eingehakt und die Trittleisten-Endstücke mit Blindnieten befestigt.
  5. Fertig :-)

This post is also available in: English Français Nederlands